banner00.jpgbanner01.jpgbanner02.jpgbanner02a.jpgbanner02b.jpgbanner03.jpgbanner04.jpgbanner05.jpgbanner06.jpgbanner07.jpgbanner08.jpgbanner09.jpgbanner10.jpgbanner11.jpgbanner12.jpgbanner13.jpg

An dieser Stelle finden Sie immer aktuelle Infos über die Tätigkeiten und die nächsten Termine des Arbeitskreises.

Unsere Vision 2025

Nanzenbach ist ein attraktiver Wohnort für alle Generationen. Es ist uns gelungen, mit Hilfe der Dorferneuerung die vorhandenen Angebote zu erhalten und neue Angebote (z. B. hinsichtlich Energie- und Grundversorgung) zu schaffen. Kindergarten und Grundschule sind im Ort geblieben – so ist Nanzenbach auch besonders für Familien mit Kindern interessant. Attraktive Spielplätze und die vielseitigen Möglichkeiten am neu gestalteten Pulverich runden das Angebot im Dorf ab. Das dortige multifunktionale Sport- und Freizeitgelände ist ein großer Zugewinn für Kinder und Jugendliche, die deswegen auch aus anderen Stadtteilen nach Nanzenbach kommen. Zusammen mit dem Spielplatz und dem Bewegungsgarten, der auch Geräte für Senioren bietet, haben wir hier einen aktiven Treffpunkt für Nanzenbacher jeden Alters und Gäste geschaffen.

Das sich anschließende Dorfgemeinschaftshaus mit Turnhalle bietet nach der Umgestaltung mehr Raum und mehr Möglichkeiten für zusätzliche Nutzungen. Wir haben hier die schon lange fehlende Begegnungsstätte geschaffen, die neben einem Dorfcafé z. B. auch einen Jugendraum, Ausstellungsmöglichkeiten für unsere Dorfgeschichte oder eine Bücherei beheimatet. Ein multifunktionaler Raum, der unterschiedlichen Nutzungen zur Verfügung steht, ist hier ebenfalls vorhanden. Hier findet sich unter anderem die Sprechstunde des Bürgerbüros, eine mobile Arztsprechstunde und Einiges mehr.

Die Feuerwehr hat ebenfalls von der Neugestaltung profitiert und verfügt jetzt über passendere und modernere Räumlichkeiten.

Mit Unterstützung der Dorferneuerung konnten einige der leer stehenden Gebäude im Ort saniert und verkauft bzw. vermietet werden. Unter anderem durch die vielen Diskussionen im Rahmen der Dorferneuerung, durch Auseinandersetzungen und Bewusstseinsbildung ist es uns in den vergangenen Jahren auch gelungen, die Innen- und Außenwahrnehmung von Nanzenbach zu verbessern: Junge Familien bleiben im Ort und ziehen ihre Kinder hier groß, und wir konnten sogar einige Zuzüge nach Nanzenbach verzeichnen. Die leistungsfähige Telekommunikationsinfrastruktur, die wir schon früh in Eigeninitiative realisiert haben, spielt hierbei auch eine entscheidende Rolle.

Ein Radweg verbindet uns mit der nahen Kernstadt Dillenburg. Auf diese Weise sind wir weniger vom eigenen Pkw oder dem ÖPNV abhängig und können sicher mit dem Rad die Angebote in der Stadt nutzen.

Die Sicherheit im Ort haben wir durch verkehrsberuhigende Maßnahmen am Ortseingang und Ortsausgang erhöht. Schöne und gepflegte Grünanlagen, die sanierten Brunnen und der neu gestaltete Dorfplatz an der Batzbachstraße verkörpern für uns Nanzebajer ein Stück Heimat und Identität und tragen zur Lebensqualität bei. So ist es uns auch gelungen, den Dialekt weiter zu erhalten. Durch die geschaffenen Treffpunkte im Ort gibt es mehr Austausch untereinander – generationenübergreifend! Dies hat die aktive Dorfgemeinschaft weiter gestützt und uns geholfen, unseren eigenen Charakter zu bewahren. Die etablierten Feste und Zusammenkünfte im Ort tragen hierzu entscheidend bei.

Dieses Heimatbewusstsein in Verbindung mit der Offenheit für neue Entwicklungen schätzen auch die Touristen, die z. B. auf einem der Wanderwege unseren Ort passieren. Das ansprechende Ortsbild, die einladenden Treffpunkte und die Gastfreundschaft der Nanzenbacher laden zum Verweilen ein – im Dorfcafé oder an der mobilen Jausenstation, die die Dorfgemeinschaft an attraktiven Punkten der Wanderwege selbstständig verwaltet betreibt.

Entstanden auf dem 1. Dorfforum am 24.03.2011 und ausformuliert von regioTrend.

Quelle: Dorf-Entwicklungskonzept Dillenburg-Nanzenbach S. 37f.

Informationen der Stadt Dillenburg

Für Bürger, die ein Haus im Ortskern (Fördergebiet) besitzen und dieses sanieren oder erweitern wollen, bestehen auch in diesem Jahr Fördermöglichkeiten im Rahmen der Dorferneuerung. Das Ziel des Programms ist die Erhaltung von orts- und regionaltypischer Bausubstanz. Folgende Baumaßnahmen können u. a. bezuschusst werden:

  • Umnutzung, Sanierung, Erweiterung, Erhaltung und Gestaltung von Gebäuden und Gebäudeteilen auf der Grundlage ortstypischer Bauweise z.B. Erneuerung von Dachstühlen und Dacheindeckungen, Fachwerkfreilegung, Fassadensanierung (auch an historischen Massivbauten), Erneuerung von Fenstern und Haustüren
  • Errichtung von Ersatz- oder Neubauten mit standortverträglicher Nutzung, die sich in die Baustruktur des örtlichen Fördergebietes unter Beachtung städtebaulicher, denkmalspflegerischer oder baugestalterischer Kriterien einfügen
  • Planungsleistungen von Architekten bei Umnutzungen von leerstehenden Gebäuden und An- oder Neubauten

 

Private Antragsteller werden mit einem Zuschuss von 30% der förderfähigen Ausgaben gefördert. Die Investition muss mindestens 3.000,- Euro betragen, ab dem Jahr 2014 mindestens 10.000.- Euro. Der Höchstbetrag der möglichen Zuwendung liegt bei max. 30.000,- Euro pro Objekt.

Wer Interesse an einer Förderung hat, sollte als ersten Schritt eine Bauberatung durch das Planungsbüro in Anspruch nehmen. Hier können sowohl fachliche Fragen beantwortet und Informationen zum weiteren Vorgehen gegeben werden. Die Beratung ist kostenlos und unverbindlich.

Nähere Informationen erhalten Sie bei:

 

Beratungsbüro:

Grabowski Architekten
Wendelinsweg 6, 61476 Kronberg
Telefon 06173-640402
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Dillenburg
     

 Lahn-Dill-Kreis:    

Landrat des Lahn-Dill-Kreises
Abt. für den ländlichen Raum, Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung           
Georg-Friedrich-Händel-Str. 5, 35578 Wetzlar                                
Frau Christine Schönheim, Telefon 06441/ 407-1799
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Lahn-Dill-Kreis  

Projekt Pulverich/Spielplatz startet am 15. August 2018 - Helfer gesucht - Sand abzuholen

Die Dorferneuerung geht in die letzte Runde: ab Mitte August beginnen die Arbeiten am Projekt Pulverich/Spielplatz.

Um möglichst viel Geld für die Gestaltung des neuen Pulverichs/Spielplatzes zur Verfügung zu haben, müssen zuvor in Eigenleistung einige Abbrucharbeiten erfolgen. Dafür brauchen wir noch tatkräftige freiwillige Helfer. Los geht's am Montag, 23.07.2018 ab 17:00 Uhr.

Vereinsinterner Leiter des Projekts ist Heiko Müller. Wer Interesse hat, bei ihm melden oder einfach am Montag vorbeischauen.

Darüber hinaus kann bis zum Beginn der Bauarbeiten am 15. August kostenlos Sand geholt werden, da dieser nicht mehr benötigt wird.

Einladung zum Arbeitseinsatz im DGH am 19. Mai ab 9 Uhr

Liebes Mitglied unseres Vereins Nanzenbach! Das Dorf. e.V.,
liebe(r) Nanzenbacher(in),

wenn du am kommenden Samstag, 19. Mai weder zur königlichen Hochzeit in London, noch zum DFB-Pokal-Finale in Berlin bist, möchten wir dich herzlich dazu einladen, am nächsten und vorläufig letzten größeren Arbeitseinsatz im neuen DGH teilzunehmen.

Neben den sonst üblichen (kleineren) handwerklichen Tätigkeiten geht es dieses Mal schwerpunktmäßig um die Reinigung (Fenster putzen, etc.) und das Anbringen/Einlegen der restlichen Deckenplatten. Dafür bitte – sofern vorhanden – entsprechendes Reinigungsmaterial mitbringen. (Kleine Notiz am Rande: Auch Männer können reinigen… ;-)

Durch die bisher erbrachten Eigenleistungen konnten wir unter anderem eine deutlich hochwertigere und ansprechendere Beleuchtung installieren. Die für den 19. Mai angedachten Eigenleistungen werden ebenfalls dazu beitragen, dass wir unser neues DGH noch ein wenig schöner gestalten werden können.

Los geht’s ab 9 Uhr. Für kühle Getränke ist gesorgt. Wir freuen uns auf euer Kommen.

Für das Präsidium                                                                

Stefan Müller

Herzliche Einladung zum ersten Spatenstich am neuen DGH

Am Donnerstag, den 09.06.2016 in der Zeit von 16:30 - 18 Uhr findet in Nanzenbach der erste Spatenstich für den Umbau des Gebäudekomplexes bestehend aus Feuerwehrgerätehaus, Dorfgemeinschaftshaus und Turnhalle statt. Im Rahmen der Dorferneuerung soll der Gebäudekomplex zu einer Mehrgenerationenbegegnungsstätte umgebaut werden. Gleichzeitig erfolgt eine energetische und technische Sanierung des Gebäudes.

Neben den ständigen Vertretern des Vereines „Nanzenbach! Das Dorf e.V.“ werden Vertreter der Stadt und aus der Politik, sowie Vertreter der Förderbehörde für Dorferneuerung anwesend sein. Ebenfalls wird auch der für die Baumaßnahme verantwortliche Architekt anwesend sein, der auch für Fragen zur Verfügung steht.

Wir laden alle herzlich dazu ein, an der Veranstaltung teilzunehmen, um gemeinsam das große Bauprojekt der Dorferneuerung zu beginnen.

Bringt noch Familie, Freunde und Nachbarn mit.

Für kühle Getränke und Knabbereien wird gesorgt sein.

Unterkategorien

Joomla templates by a4joomla